Kostenlos Angebot anfordern

Bandiera Blu – Die Blaue Flagge

Die Blaue Flagge - La Bandiera Blu delle spiagge d'Europa
Die Blaue Flagge der FEE – Stiftung für Umwelterziehung – ist ein Zusammenschluss von no-profit Organisationen, die sich für Umwelterziehung einsetzen. FEE ist in 25 Ländern present.

Dieser Gemeinde ist die Blaue Flagge verliehen worden. Die Blaue Flagge ist eine Umweltauszeichnung, die Gemeinden führen dürfen, die sich besonders für die umweltgerechte Instandhaltung ihrer Strände und Bootshäfen einsetzen und beim Betrieb dieser Anlagen die örtlichen Umweltbelange gebührend berücksichtigen. Diese Bemühungen gehen in erster Linie zu ihren Gunsten:

  • Damit sie und Ihre Familie sich in einer sauberen und sicheren Umgebung wohl fühlen können.
  • Damit in ihrer Gemeinde die Grundlagen für eine vernünftige Entwicklung geschaffen werden.

Willkommen bei der Blauen Flagge!

 

FEE leitet die Campagne der Blauen Flagge
in folgenden Ländern:

Belgio / Belgium / Belgien
Bulgaria / Bulgaria / Bulgarien
Croazia / Croatia / Kroatien
Cipro / Cyprus / Zypern
Danimarca / Denmark / Dänemark
Estonia / Estonia / Estland
Finlandia / Finland / Finnland
Francia / France / Frankreich
Germania / Germany / Deutschland
Gran Bretagna / Great Britain / Gross Britanien
Grecia / Greece / Griechenland
Irlanda / Ireland / Irland
Islanda / Iceland / Island
Italia / Italy / Italien
Lettonia / Lalvia / Lettland
Lituania / Lithuania / Litauen
Olanda / Netherland / Niederlande
Norvegia / Norway / Norwegen
Portogallo / Portugal / Portugal
Romania / Rumania / Rumanien
Slovenia / Slovenia / Slowenien
Spagna / Spain / Spanien
Sud Africa / South Africa / SUdafrika
Svezia / Sweden / Schweden
Turchia / Turkey / Türkei
Die folgenden Einrichtungen arbeiten
mit der italienischen Abteilung zusammen:

  • ANPA des Ministero dell’Ambiente
  • Comando der Carabinieri für den Schutz der Umwelt
  • Comando Generale der Capitanerie di Porto- Hafenwache
  • ENEA
  • Consorzio Obbligatorio degli Oli Usati (COOU) (Consorzio Obbligatorio der Altölentsorgung)
  • Consorzio Obbligatorio Batterie al piombo esauste e rifiuti piombosi (COBAT)(Consorzio Obbligatorio der Entsorgung für Batterien)

 

DIE BLAUE FLAGGE – LA BANDIERA BLU

 

Fakten zur Blauen Flagge

  • Nur örtliche Behörden können sich um die Auszeichnung für Strände bewerben – manchmal in Zusammenarbeit mit privaten Strandbetreibern. Bei Sportboothäfen können sich private und öffentliche Betreiber gleicherrmaßen bewerben.
  • Durch die Kampagne wird die Zusammenarbeit zur Verbesserung der Beziehungen zwischen Umwelt- und Tourismusorganisationen unterstützt.
  • Bei Stränden bezieht sich die Blaue Flagge auf
    1. Bade-gewässerqualität,
    2. Küstenqualität,
    3. Sicherheit, Dienstleistungen und Einrichtungen sowie
    4. Umwelterziehung.
  • Bei Sportboothäfen bezieht sich die Blaue Flagge auf
    1. Hafenqualität,
    2.  Sicherheit, Dienstleistungen und Einrichtungen sowie
    3. Umwelterziehung und -information.
  • Die Blaue Flagge darf nur geführt werden, wenn die entsprechenden Voraussetzungen erfüllt sind. Ist dies nicht der Fall, so ist der betreffende Strand bzw. der Sportboothafen verpflichtet, die Flagge einzuholen.
  • Die Standorte der Blauen Flagge werden im Sornmer von den nationalen FEE-Organisationen überprüft.
  • Die FEE setzt sich im Interesse der Öffentlichkeit für saubere Strände und Sportboothäfen ein.

Helfen Sie den Stränden und Sportboothäfen der Blauen Flagge, den Standard zu halten!

Es gibt 26 Anforderungskriterien für Strände und 15 für Sportboothäfen

Berichten Sie der FEE über Ihre Erfahrungen mit der Blauen Flagge – Sie können uns dabei helfen den Standard der Blauen Flagge aufrecht zu erhalten. Sie können auch dem Büro des örtlichen Bürgermeisters oder dem Hafenamt gegenüber ihre Meinung dazu äussern, inwieweit die Kriterien ihrer Ansicht nach erfüllt werden.
Alle nützlichen Adressen der Kampagne Blaue Flagge finden Sie in diesem Schreiben an anderer Stelle.

Hier die wichtigsten Kriterien für Badestrände:

  • Erfüllung einer festgelegten hohen Norm fürWasserqualität
  • Keine Einleitung von Industrie- oder sonstigenAbwässern
  • Vorliegen eines Katastrophenschutzplans
  • Vorliegen eines Plans für die weitere Entwicklungund Nutzung der Küstenbereiche der Gemeinde
  • Keine Anzeichen für Verschmutzung durch Öl,Müll oder sonstiges
  • Abfallbehälter in ausreichender Anzahl vorhanden,um den Strand sauber zu halten
  • Säuberung des Strandes in regelmässigenAbständen
  • Veröffentlichung von Angaben zur Wasserqualitätam Strand
  • Veröffentlichung von Informationen zur BlauenFlagge am Strand
  • Umweltbezogene Aktivitäten werden öffentlichbekanntgegeben
  • Öffentliche Toiletten in ausreichender Anzahlin Strandnähe vorhanden
  • Ausreichende Anzahl an Rettungsschwimmern bzw. Rettungsausrüstung, um bei Unfällen überall amStrand eingreifen zu können
  • Kkein Kraftfahrzeugverkehr am Strand bzw. nur mitSondergenehmigung
  • Camping am Strand nicht gestattet
  • Einschränkende Vorschriften für dasMitführen von Hunden am Strand
  • Zugangsmöglichkeiten zum Strand sicher undeinfach
  • Keine Gefahr für Strandbesucher durch Freizeitaktivitäten
  • Keine Beeinträchtigung des Naturschutzesdurch Aktivitäten am Strand
  • Ordnungsgemässe Instandhaltung der Einrichtungenam Strand
  • Zugangsmöglichkeit und Einrichtungen fürBehinderte
  • Kostenloses Trinkwasser an mindestens einer Stellevorhanden
  • Öffentliche Fernsprecher vorhanden

Hier die wichtigsten Kriterien für Sportboothäfen:

  • Wasser und Umgebunq der Sportboothäfen sind sauber;
  • Keine Eineitung von Abwasser in das Hafenbecken;
  • Einrichtungen zur Abfallentsorgung (Hausmüll, Altöl, Anstreichmittel und sonstige gefährliche Abfälle) vorhanden;
  • Angemessene und saubere Sanitäreinrichtungen, einschliesslich Waschgelegenheit und Zugang zu Trinkwasser vorhanden;
  • Öffentliche Toiletten in ausreichender Anzahl in Strandnähe vorhanden;
  • Rettungsausrüstung und Vorrichtungen zur Feuerbekämpfung und für sonstige Notfälle vorhanden;
  • Umweltinformationen im Bereich der Sportboothäfen;
  • Informationen über die Blaue Flagge im Bereich der Sportboothäfen;
  • Entsorgungsmöglichkeit für Toilettentanks und Bilgenwasser im Bereich der Sportboothäfen;
  • Seitens der Sportboothäfen Unterbindung unzulässiger Entsorgung gefährlicher Abfälle aus Bootsreparaturen und -aufbereitungen;
  • Licht- und Stromversorgung vorhanden.

Als Strandbesucher bzw. -benutzer können Sie jedoch auch Ihren Beitrag leisten, indem Sie:

  • Die am Strand aufgestellten Abfallbehälterbenutzen;
  • Den Strand zu Fuss, mit einem gemieteten Fahrradoder mit öffentlichen Verkehrsmitteln aufsuchen;
  • Den örtlichen Strandbenutzungsvorschriften,einschlißlich Sicherheitshinweisen, Folge leisten;
  • Die Natur des Strandes und seiner Umgebung pfleglichbehandeln;
  • An Ihrem Aufenthaltsort sparsam mit Wasser undStrom umgehen;
  • Wählen Sie Urlaubsorte, die auf Ihre Umwelt Rücksicht nehmen.

Als Hafenbesucher bzw. -benutzer können Sie:

  • Alle Ihre Abfälle sammeln und zwecks Entsorgung zu entsprechenden Behältern an Land bringen;
  • Altöl, Anstreichmittel, Reinigungsmittel und sonstige Chemikalien ausschliesslich in den dafür vorgesehenen Behältern entsorgen;
  • Die Toiletten und Waschgelegenheiten des Hafens nutzen, und im Hafen oder unweit der Küste auf die Benutzung der Bordtoilette verzichten;
  • Ihren Gebrauch von Chemikalien soweit wie möglich einschränken;
  • Die Natur in der Umgebung der Sportboothäfen und auf ihrer Route respektieren;
  • Sportboothäfen bevorzugen, die Rücksicht auf die Umwelt nehmen.

Für Sie, wie für uns ist die Umwelt unser größter Reichtum.

Die natürlichen Reichtümer ständig zu analysieren und zu überwachen, sind die wesentlichen Voraussetzungen um jeden Eingriff erfolgreich zu machen und um vernünftige Entscheidungen in Bezug auf den gebrauch derselben zu treffen. Alles in Anbetracht einer kompatiblen Entwiklung des Umweltschutzes.

Die besondere Aufmerksamkeit die AMGA den Umwelproblemen zuwendet, auch in Bezug auf Forschung, Entwiklung und Bildung ist eine Aufgabe, der sie sich schon seit langem widmet und dank dieser hat sie schon viele Anerkennungen erhalten, nicht zuletzt die der Qualitäts Beurkundung.

In diesem Rahmen, bietet AMGA den öffentlichen Ämtern sowie den privaten, das angeeignete know how im Bereich der “Umweltschutzkontrolle” als wissenschaftliche Unterstützung
zur Planung und Leitung der Eingriffe gegen die Umweltverschmutzung.

www.amgaspa.it