Kostenlos Angebot anfordern

Radtour nach Montescudo

EINE UNRUHIGE ETAPPE

Misano – Mercatino C. – Montescudo – S. Clemente – Misano

Eine schöne und anspruchsvolle Strecke, die für Anfänger sicherlich zu schwierig ist.

Die Strecke führt durch antike malerische Orte and bietet wunderschöne Aussichtspunkte.

Von Misano geht es an der Autorennbahn Santamonica vorbei über La Cella nach Morciano.

Im Concatal fahren wir flußaufwärts bis nach Mercatino Conca, wo wir rechts nach San Marino abbiegen.

Es ist eine sehr schwierige Steigung. Die Mühe wird durch einen wirklich bemerkenswerten Blick auf den Monte Titanio mit San Marino belohnt.

In Richtung Gesso fahren wir durch wilde fast unberührte Natur. Weiter geht es eine unruhige Steigung hinauf nach Montescudo, einem hübschen Ort mit einem wunderschönen Blick auf die Küste.

Von jetzt ab geht es auf einer zu Recht “Panoramica dell’Adriatico” genannten Straße sanft herab zum Meer.

Auf den folgenden Hügeln treffen wir auf Montecolombo und San Clemente, Orte, für die man sich Zeit nehmen sollte.

Besondere Aufmerksamkeit auf den Weg, ist bei Croce notwendig. Achten Sie auf das Schild “Panoramica dell’Adriatco”.

Auf den letzten 10 Kilometern wechseln sich in atemberaubenden Tempo Misano Monte, Scacciano und Villaggio Argentina ab. Jetzt endlich sind wir am Ziel und können uns von diesem Ausflug, der uns viel Energie gekostet, aber auch wertvolle geistige und körperliche Reserven zurückgegeben hat, ausruhen.